Prinzessin auf der Erbse
Ißt Himbeeren mit Milch
Und Zucker
Aus dem Zauberwald der Kindheit
Von der sie nicht lassen kann
Und will
Passiert täglich mit Sehnsucht
Diese kleine bunte Welt
Mit dem eingefaßten Schrecken
Spielt nach all den Dornen
Den Wunden
Immer noch mit dem goldenen Ball
Braucht den täglichen Kuß
Will den Glauben an den Garten
Nicht aufgeben
Ein Versprechen
Das die Mutter gab
Das sich nährt
Aus Kräften und Hoffnungen
Die nicht alleine bleiben dĂźrfen/wollen
Lange schon
Kampf und Blut und Tränen
Geschwisterschuhe
Nichts unberĂźhrt
Spuren